Dr. med. Carla Kallweit
Fachärztin für Haut- & Geschlechtskrankheiten, Venerologie & Allergologie, med. Kosmetologie

Dr. med. Carla Kallweit
Fachärztin für Haut- & Geschlechtskrankheiten, Venerologie & Allergologie, med. Kosmetologie


Grafweg 7
58840 Plettenberg


Telefon: (02391) 15 59
Telefax: (02391) 60 88 66

Besuchen Sie uns
auch bei facebook!


Mit Hilfe der Karte können Sie den Standort unserer Praxis für Haut- und Geschlechtskrankheiten Kallweit in Plettenberg ausfindig machen und sich eine Wegbeschreibung anzeigen lassen.

Wir halten praxiseigene Parkplätze für Sie bereit. Sie ereichen uns auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Bushaltestelle "Kaiserstraße" ist ca. zwei Gehminuten von unserer Praxis entfernt.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Anfahrt und freuen uns auf Ihren Besuch.


Unsere Sprechzeiten

Montag
08:30 bis 12:00 Uhr
15:30 bis 18:00 Uhr
Dienstag
08:30 bis 12:00 Uhr
15:30 bis 18:00 Uhr
Mittwoch
08:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr
15:30 bis 18:00 Uhr
Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr

Komfortsprechstunde

Montag
08:00 bis 08:30 Uhr
14:30 bis 15:30 Uhr
Dienstag
08:00 bis 08:30 Uhr
14:30 bis 15:00 Uhr
Mittwoch
08:00 bis 08:30 Uhr
Donnerstag
08:00 bis 08:30 Uhr
14:30 bis 15:30 Uhr
Freitag
08:00 bis 08:30 Uhr

und nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie, dass über das Kontaktformular dieser Internetseite keine Termine vergeben werden können.



Wir freuen uns über Ihre Anfragen und Ihr Interesse an unseren Angeboten!

Bitte denken Sie daran, Ihre Telefonnummer oder E-Mail-Adresse in das Kontaktformular einzutragen, damit wir Ihnen die gewünschte Information zukommen lassen können.

Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Vorname*:
Name*:
PLZ/Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:



Die Behandlung mit Platelet Rich Plasma

Das PRP Verfahren

Das Verfahren wird seit einigen Jahrzehnten für orthopädische Behandlungen eingesetzt und zeigt dort sehr gute Ergebnisse. Unter der Bezeichnung "Vampir Lift" wird es auch zunehmend zur Verbesserung der Hautoberfläche in der Ästhetik eingesetzt. Aus Eigenblut wird unter Zuhilfenahme einer Zentrifuge ein hochwirksamer Teil, das sogenannten Platelet Rich Plasma (PRP), separiert und anschließend in die Haut injiziert. Das PRP besteht aus Wachstumsfaktoren, die zur Kollagenneubildung führen und auch andere Wachstums- und Heilprozesse unterstützen. Nach der Entnahme des PRP wird es mit Hilfe einer Mesopistole nahezu schmerzfrei in die Haut injiziert und kann dort seine Wirkung entfalten.

Die Wirkung der PRP-Injektionen

Die Wirkung des PRP ist darauf zurückzuführen, dass die separierten Plasmateilchen mit ihren hochwirksamen Wachsumsfaktoren die Produktion von Kollagen in der Haut initiieren und somit die Haut ihre Festigkeit zurückgewinnt. Auch inaktive Haarfollikel werden dazu gebracht, erneutes Haarwachstum hervorzubringen. PRP lässt sich sehr gut zur Steigerung des Behandlungsergebnisses mit anderen ästhetischen Verfahren kombinieren, bei Haarausfall mit MesoHair-Behandlungen, bei Hautverbesserungen und Aknenarben mit dem Needling Verfahren, das zusätzliche Wirkung auf die vorhandenen Kollagefastern zeigt. Als Patient sollten Sie damit rechnen, dass die PRP-Therapie erst dann ihre Wirkung voll entfaltet, wenn mindestens 3 Behandlungen durchgeführt werden. Patienten, die eine Haartransplantation machen lassen, sollten unbedingt eine PRP-Behandlung mit mindestens 4-5 Sitzungen anschließen, um die implantierten Haare besser in der Haut zu verankern. Ein besonderer Vorteil der Therapie ist darin zu sehen, dass keinerlei Fremdstoffe, sondern ausschließlich Bestandteile des eigenen Blutes therapeutisch eingesetzt werden.

Einsatzgebiete / Indikationen für die Eigenblutbehandlung mit hoch angereichertem Plasma

Hautstraffung und Hautverbesserung
PRP kann sowohl im Gesicht als auch am Körper eingesetzt werden. Es eignet sich auch hervorragend als Kombinationsbehandlung mit Needling, Injektions-Lipolyse oder Mesotherapie. Auch ein chemisches Fruchtsäurepeeling kann den Effekt nochmals unterstützen.

Aknenarben
Aknenarben zeigen eine deutliche Verbesserung und sind deshalb ein gerne verlangtes Therapieangebot des PRP, meist in Kombination mit einer Needling-Behandlung.

Haarausfall
Für Haarausfall liegen bereits einige gute Publikationen vor. Es ist zu beachten, dass nur inaktive Follikel wieder aktiviert werden können. Vollständig abgestorbene Haarfollikel können auch mit PRP nicht wieder zum Wachstum angeregt werden. Insofern ist es von Bedeutung, wie lange der Haarausfall bereits auftritt. Wir empfehlen eine Behandlung bis zu 2 Jahre nach Auftreten. In nahezu allen Fällen wird der Haarausfall mindestens gestoppt und das Haar wird wieder dicker und gesünder: Die Globalhealth Academy Mitglieder bevorzugen eine Kombinationsbehandlung mit Mesotherapie.

Wundbehandlung
Offene Wunden, oft auch durch ästhetische Verfahren bedingt, zeigen einen deutlich verbesserten Heilungsverlauf bei Einbringung der Plasmaplättchen in die offene Wunde.

Aufklärung, Vor- und Nachsorge

Obwohl bei dieser Therapie keine Fremdwirkstoffe eingeschleust werden, sondern lediglich einige Blutbestandteile eingeführt werden, sollte der behandelnde Arzt trotzdem eine umfangreiche Aufklärung durchführen.
Bei einigen Patienten kann eine Vorbehandlung mit Vitamin A und anderen Antioxidanten den Effekt verstärken. Je nach Bedarf können zur besseren Regeneration und schnelleren Wundheilung nach der Therapie sogenannte Cosmeceuticals, kosmetische Präparate, die von Ärzten eingesetzt werden, von Ihrem behandelnden Arzt empfohlen werden.
Nach der Behandlung ist ein Aufenthalt in der Sonne oder auf der Sonnenbank für mindestens 72 Stunden nicht zu empfehlen. Auch ein Saunaaufenthalt sollte für eine Woche vermieden werden. Im ersten Monat kann eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 die geringe Gefahr vor Pigmentverschiebungen nochmals mindern. Mindestens 6 Stunden sollte keine Dusche vorgenommen werden.

Risiken der Therapie

Gesundheitsrisiken durch die Injektion der Plättchen sind bislang nicht bekannt. Eine gute Wirksamkeit hängt allerdings nach neusten Erkenntnissen auch von der Qualität des eigenen Blutes ab.

Das NETZWERK-Globalhealth und die Academy for Aesthetic Medicine

Das NETZWERK-Globalhealth ist ein internationales Ärztenetzwerk mit über 2000 Mitgliedern in 64 Ländern. Die Globalhealth Academy hat eine Ausblidungskonzeption für nicht operative ästhetische Verfahren entwickelt und schult diese Verfahren seit einigen Jahren. Es werden nur die besten Trainer und Referenten verpflichtet, die eine hohe internationale Reputation genießen. Neue Entwicklungen werden in kontinuierlichen Fortbildungen an die Mitglieder weiter vermittelt. Grundsatz der Academy ist, nur objektive und firmenneutrale Ausbildungen durchzuführen. Unsere Dozenten haben die Freiheit, sponsorenunabhängig zu referieren. Diese neue, unabhängige Konzeption wird auch von Firmen mit wissenschaftlich abgesicherten Produkten geschätzt und deshalb unterstützt, obwohl keine Einflussnahme auf die Inhalte besteht. Weiter informationen bei Ihrem NETZWERK-Arzt.

Aufklärung und Informationen

Eine umfassende Aufklärung des Patienten über die angebotene Therapie ist für NETZWERK-Ärzte ein besonderes Anliegen, um dem Patienten eine fundierte Grundlage zur Entscheidung zu geben. Die beratung über Behandlungsmöglichkeiten ebenso wie die objektive Aufklärung über alle potentiellen Risiken und Nebenwirkungen ist notwendiger und gewollter Bestandteil einer jeden Behandlung und Grundlage einer vertrauensvollen und langjährigen Beziehung von Patient und behandelndem Arzt.